Ponholz, 10.02.2010

Dauerschneefall und Minustemperaturen sorgen für Chaos auf A93 und A6

Am 10. Februar führte das THW Schwandorf auf der A93 und A6 einen witterungsbedingten Autobahnbereitschaftsdienst durch.

Am 10. Februar führte das THW Schwandorf auf der A93 und A6 einen witterungsbedingten Autobahnbereitschaftsdienst durch.

Im dichten Schneetreiben wurden zahlreiche Pannen abgesichert, da die Sichtweite zeitweise unter 50 Meter betrug. Die Räumdienste waren pausenlos im Einsatz, konnten jedoch nicht verhindern, dass sich immer wieder eine mehrere Zentimeter hohe Schneedecke bildete.

Diese wurde einem Tschechischen PKW-Fahrer zum Verhängnis. Gegen 20.35Uhr geriet er mit seinem Audi A8, einen Kilometer nach der Anschlussstelle Ponholz in Fahrtrichtung Weiden ins Schleudern und landete im Straßengraben.

Das THW Schwandorf traf als erstes an der Unfallstelle ein, sicherte diese ab und betreute die Beteiligten, die sichtlich unter Schock standen. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei half man bei der Bergung des PKW und der Fahrbahnreinigung. Die Unfallstelle war gegen 22.15Uhr geräumt.

Der Dienst wurde um 22.30Uhr mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft beendet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: