25.11.2012, von D.H.

Einsatzübung

THW und das Kreisverbindungskomando OSL trainieren für den Ernstfall

Bergung Bundeswehrfahrzeug

Im Rahmen der zivil-militärischen Zusammenarbeit wurde in der Nacht vom 23.11.2012 zum 24.11.2012 eine weitere Einsatzübung durchgeführt.

Unsere Einsatzkräfte wurden nach der Alarmierung in den Bereitstellungsraum des FKTZ Großräschen beordert. Hier erfolgte die Lageinformation und Zuweisung der "Einsatzaufträge". 

Zu dieser Übung sind auch Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel alarmiert worden. An der Schwarzen Elster in Richtung Tettau wurden Einsatzkräfte des THW vermisst. Diese galt es durch die Hunde Aufzuspüren und von den Rettungskräften zu bergen und zur  Erstversorgung zu übergeben.

Nachdem diese Aufgabe erfolgreich ausgeführt wurde, konnten unsere Kameraden abrücken und sich der nächsten Aufgabe widmen. Um den nächsten Auftrag durchzuführen, wurden uns von der Übungsleitung UTM Koordinaten übermittelt, diese mussten auf der Karte gefunden und mit den Fahrzeugen angefahren werden.

Im Bereich des ehemaligen Tagebaus Klettwitz Nord galt es ein Verunfalltes Bundeswehrfahrzeug zu bergen. Es wurde eine Lageerkundung durchgeführt, es stellte sich heraus dass der Kraftfahrer verletzt ist und aus dem Fahrzeug befreit werden musste. Da sich die Einsatzstelle an einem Abhang befand, war es erforderlich das Fahrzeug gegen Abrutschen zu sichern. Mittels Greifzug konnte das Bundeswehrfahrzeug dann wieder auf den Weg gezogen werden.

In unmittelbarer nähe hatte sich noch ein THW LKW festgefahren und musste von unseren Einsatzkräften unter Verwendung der Seilwinde des GKW 1 aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Alle Übungsteilnehmer fanden sich nach dem eintreffen im Bereitstellungsraum zur Übungsauswertung und einem gemeinsamen Frühstück zusammen. Dank an die Kameraden des FKTZ für die tolle Verpflegung.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Treffen.


  • Bergung Bundeswehrfahrzeug

  • Bergung Bundeswehrfahrzeug

  • Bergung THW LKW

  • Bergung THW LKW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: