Schwandorf, 28.01.2015

Massenunfall mit 6 LKW und 3 PKW

Fachberatereinsatz auf der A93 zwischen Schwandorf-Mitte und Schwandorf-Süd in Fahrtrichtung Regensburg

Am Mittwoch Morgen um 6:47 Uhr wurde die Feuerwehr Wackersdorf von der ILS Amberg zu einem Verkehrsunfall mit unklarer Lage auf die A93 zwischen Schwandorf-Mitte und Schwandorf-Süd alarmiert.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte fanden drei verunfallte PKW, sowie sechs LKW mit einer schwerst eingeklemmten Person vor. Zudem hatte ein LKW Gefahrgut in Form von Schwefelsäure geladen, welches glücklicherweise nicht austrat. Daraufhin erhöhte die Leitstelle auf Alarmstichwort "VU 3 - VU mehrere LKW, Person eingeklemmt" und es wurden die Feuerwehren Schwandorf, Schwarzenfeld und der Fachberater des THW Schwandorf nachalarmiert.

Der eingeklemmte Beifahrer eines LKW wurde von der Feuerwehr mittels schwerem Rettungssatz befreit und von einem Rettungshubschrauber mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Uniklinik nach Regensburg verbracht, wo er am frühen Abend seinen Verletzungen erlag. Der Fahrer des LKW wurde vom Rettungsdienst ebenfalls mit schweren Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. 

Nachdem kein Gefahrgut ausgetreten war und die Bergung der beteiligten LKW von Bergediensten übernommen wurde, ergab sich für das THW keine weitere Einsatzoption und der Fachberater verlies in Absprache mit der Einsatzleitung der Feuerwehr gegen 14:45 Uhr die Einsatzstelle.

Die A93 war in diesem Bereich in Fahrtrichtung Regensburg für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten bis zum späten Nachmittag gesperrt.

Mittelbayerische Schwandorf (mit Videos)

BK Media

Oberpfalz TV (mit Video)

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberpfalz

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: